WiSe21_E_Generationswechsel

ENTWURF

Caroline Robert, Vincent Morisett: Cover Artwork für Arcade Fire : The Suburbs, 2010 (Ausschnitt)
Caroline Robert, Vincent Morisett: Cover Artwork für Arcade Fire : The Suburbs, 2010 (Ausschnitt)

Generationswechsel – Überleben in Mörfelden-Walldorf

In der von Richard Neutra entworfenen Waldsiedlung Walldorf steht ein Generationenwechsel an und sein oft übersehenes Konzept des `Biorealismus` gewinnt an neuer Aktualität. Dieses formuliert einen Einklang mit der Natur als Grundvoraussetzung der Gesundheit des Individuums, sowie des Überlebens der Menschheit im Gesamten. Zugleich stehen die Ein- und Zweifamilienhäuser der Siedlung exemplarisch für 80% aller Wohngebäude in Deutschland.

Wie lässt sich Neutras Biorealismus heute neu bewerten und fortschreiben? Wenn man die Prinzipien der Moderne wie Funktionstrennung und Standardisierung der Lebensmodelle aufbricht und die Siedlung vom nicht bebauten Raum aus neu denkt, könnte sie ein zukunftsfähiger Baustein unseres (Über-)lebens sein.

Zusammen werden wir spezifische architektonische Lösungen in verschiedenen Maßstäben und Komplexitäten entwickeln. Am Beispiel von Neutras Waldsiedlung suchen wir nach der Zukunft der Einfamilienhaussiedlung als räumlichem Typus.

Lehrende: Prof. Dipl.-Ing. ETH Johanna Meyer-Grohbrügge

Dipl.-Ing. Florian Husemeyer, M.Sc. Alexandra Antic, Julian Della Morte

Erstes Treffen: 20.10.2021, 14:00, FG EUR

Abgabe: 09.02.2022

Schlusskritik: 16.02.2022

Zeit und Ort: Mittwoch 13:00 am Fachgebiet

Anrechnung: M411 – 15CP / M413 – 20CP / BA THESIS – 15CP