WiSe21_Seminar_Vermessung der Welt

WAHLFACH

Alexander von Humboldt: Geographie der Pflanzen in den Tropenländern - Ein Naturgemälde der Anden, Paris 1805 (Ausschnitt)
Alexander von Humboldt: Geographie der Pflanzen in den Tropenländern – Ein Naturgemälde der Anden, Paris 1805 (Ausschnitt)

Vermessung der Welt

Im entwurfbegleitenden Seminar möchten wir auf verschiedenen Ebenen den nötigen Nährboden für das Projekt bereiten.Vor dem Hintergrund von Klimawandel, anhaltendem Bevölkerungswachstum und einem Paradigmenwechsel in Philosophie und Sozialwissenschaften dämmert gegenwärtig ein neuer Naturbegriff. Bruno Latour oder Donna Haraway etwa verorten den Menschen als eines unter vielen Wesen auf einer endlichen Welt und betonen die gegenseitige Abhängigkeit aller.

Wir lesen zeitgenössische und historische Positionen zum Thema und diskutieren deren Tragweite für unsere Planungs- und Baupraxis. Zugleich erarbeiten wir uns eine inhaltlich verwandte Tradition grafischer Naturdarstellungen seit Alexander von Humboldt und Ernst Haeckel.

Wir betrachten unsere Umwelt genau, wir vermessen sie und stellen dar, wir suchen nach einer adäquaten Sprache zwischen Notation und Narrativ.

Lehrende: Prof. Dipl.-Ing. ETH Johanna Meyer-Grohbrügge

Dipl.-Ing. Florian Husemeyer, M.Sc. Alexandra Antic, N. N.

Erstes Treffen: 21.10.2021, 12:00, FG EUR

Abgabe: wird noch bekannt gegeben

Anrechnung: M441 – 3CP