17_SoSe_E_Basel

M411 | M413 | B 20 | M 09 | M 11 | BA THESIS

ENTWURF

SKULPTURENHALLE IM BADISCHEN BAHNHOF

„Der Bahnhof ist das große Tor / der Schweiz und auch von Baden. / Davor ist man im eigenen Haus, /dahinter bei den Schwaben.“ Baseler Zeitung 1913

Der Badische Bahnhof Basel – entworfen und gebaut bis 1913 von den Architekten Curjel und Moser- ist der einzige deutsche Bahnhof auf fremden Territorium. Eine Sequenz von opulenten Innen und Aussenräumen verbindet die Gleisanlage mit der Bahnhofshalle und verschiedenen Nebennutzungen.Wir untersuchen das städtebauliche Potenzial der Anbindung dieser Räume an den umliegenden Stadtraum und erweitern das Ensemble des Kulturbahnhofs mit einer neuen Skulpturenhalle.

Lehrende:

Prof. Anna Jessen, Dipl.-Ing. Theresa Hertlein, Dipl.-Ing. Roswitha Kötz, M.Sc. Joannis Nikoloudis, Dipl.-Ing. Katharina Oertel

Erstes Treffen: 19.04.2017

Schlusskritik: 26.07.2017

Zeit und Ort: Mittwoch 10.00 im Fachgebiet

Anrechnung: B / M / Diplom 10 / 15 / 20 CP

<<