Entwurf-Saarbruecken

B 20 | M 09 | M 11

ENTWURF

STRIP + SILHOUETTE: SAARBRÜCKEN

Die Geschichte der Stadt Saarbrücken ist durch ihre Grenzlage zu Frankreich geprägt. Der Wiederaufbauplan des Architekten G. H. Pingusson nach den Grundsätzen des modernen Städtebaus ist nicht realisiert worden, dessen utopische Idee eines fortschrittlichen und weltoffenen Frankreichs bleibt aber bis heute im eleganten Ensemble der französischen Botschaft erlebbar. Die pragmatische Moderne der verkehrsgerechten Stadt realisiert in den1960er Jahren am südlichen Saarufer eine vierspurige Stadtautobahn. Wir setzen auf einen alternativen Denkansatz und stellen uns die Frage, welche neuen Potentiale sich für Saarbrücken als Stadt am Fluss bieten. Wir beginnen mit konzeptionellen Modellen und Filmen über das Ganze und enden in einem konkreten architektonischen Projekt.

Der Entwurfskurs wird in enger Zusammenarbeit parallel mit der TU Kaiserslautern, Lehrstuhl für Stadtbaukunst herausgegeben.

Lehrende:

Prof. Anna Jessen, Dipl.-Ing. C. Hauptmann, Dipl.-Ing. Theresa Hertlein, Dipl.-Ing. Katharina Oertel

Erstes Treffen: 13.04.2016

Schlusskritik: 20.07.2016

Zeit und Ort: Mittwoch 10..00 im Fachgebiet

Anrechnung: B / M / Diplom 10 / 15 / 20 CP

Gemeinsame Exkursion mit der TU Kaiserslautern, 20. + 21. April 2016, Ehem. franz. Botschaft, Saarbrücken, Architekt: Georges-Henri Pingusson, 1951-54
Gemeinsame Exkursion mit der TU Kaiserslautern, 20. + 21. April 2016, Ehem. franz. Botschaft, Saarbrücken, Architekt: Georges-Henri Pingusson, 1951-54
Schlusskritik
Schlusskritik
Schlusskritik
Schlusskritik
Christian Renner
Christian Renner
Christian Renner
Christian Renner
Mengmeng Zhang
Mengmeng Zhang
Mengmeng Zhang
Mengmeng Zhang
Yanci Chen
Yanci Chen
Yanci Chen
Yanci Chen
Dorothee Glaab
Dorothee Glaab
Dorothee Glaab
Dorothee Glaab
Doris Cheng
Doris Cheng
Doris Cheng
Doris Cheng
Zhiyun Qin
Zhiyun Qin
Lizaveta Varatyntsava
Lizaveta Varatyntsava